Nächste Station: SV Einheit Kamenz

Diesmal hat es Hermann Winkler (SFV-Präsident) und Tom Prager (Masterplankoordinator) für einen Vereinsdialog in die Westlausitz zum SV Einheit Kamenz verschlagen.

Vereinsdialog SV Einheit Kamenz

Vereinsdialog beim SV Einheit Kamenz v. l.: Thorsten Edelmann (Präsident), Erika Wenzel (Nachwuchskoord.), Axel Görner (WFV), Hermann Winkler (SFV), Manfred Wenzel (Nachwuchskoord.), Aloysius Mikwauschk (Landtagsabgeordneter), Gojko Sinde (WFV), Tom Prager (SFV), Ingolf Horn (WFV). Foto: Frank Terks

Seit 1951 bietet die "Einheit" den Kamenzern ein breitest Sportangebot, was sich nicht nur auf den grünen Rasen beschränkt. Die insgesamt 650 Mitglieder des Mehrspartenvereins verteilen sich auf die Abteilungen Turnen, Leichtathletik, Kegeln und natürlich Fußball. Mit zehn Mannschaften im Spielbetrieb hat der Verein jede Altersklasse besetzt und Einheit-Präsident Thorsten Edelmann konnte in seinem Verein in der jungen Vergangenheit wieder eine Entspannung im Nachwuchsbereich verzeichnen.

In der Regel werden bei den Vereinsdialogen aber die Themen angesprochen, die den Vereinen die größten Schwierigkeiten bereiten. Bei Einheit Kamenz ist das vor allem das Schiedsrichtersoll, die Ausstattung/Finanzierung von Equipment, die Trainergewinnung und die Förderung der DFB-Stützpunkte. So ist es für den Verein aus der Westlausitz "durchaus schwierig, neben dem Nachwuchsbereich, welcher einen leistungssportliche Ausrichtung zum Ziel hat, das Thema Futsal materiell und Inhaltlich nachhaltig zu gestalten (Kosten für die Ausstattung, Trainerinput, Hallenverfügbarkeit etc.)". Mit dem Problem der Schiedsrichtergewinnung und der Erfüllung des Schiedsrichtersolls sind die Kamenzer gewiss nicht allein. Axel Görner (Präsident des Westlausitzer Fußball-Verbandes) machte in der Runde allerdings deutlich, dass der Verband darauf bereits mit Anpassungen der Ordnungen reagiert hat und Punktabzüge das letzte Sanktionsinstrument seien.

Die Jugendarbeit des SV Einheit Kamenz hat sich in den zurückliegenden Jahren positiv entwickelt. Alle Altersklassen sind im Nachwuchsbereich besetzt und mit dem DFB-Talentstützpunkt ist der SV Einheit Kamenz wieder ein Zentrum für die Talentförderung im westlausitzer Raum. Hinsichtlich der Trainergewinnung möchte der Verein im Rahmen des DFB-Junior-Coach Projektes auch in der nächsten Saison eng mit den Verbänden zusammenarbeiten. Ein neuer Lehrgang im Schuljahr 2019/2020 am Lessing-Gymnasium ist wieder fest eingeplant.

[arab]