Neue Spielformen im Kinderfußball

Leuchtende Kinderaugen, Spaß am Fußball und dazu die Verbesserung der individuellen Fähigkeiten - all das sind die Ziele, die mit den neuen Spielformen in den Altersklassen von der U 6 bis zur U 11 verfolgt werden. Nach einigen Testläufen und der ersten Pilotphase geht das Modell für G-, F- und E-Jugend in der Saison 2020/2021 in die nächste Pilot-Stufe.

Im Kern sehen die Spielformen kleinere Mannschaftsgrößen auf kleineren Spielfeldern vor. So wird in der G-Jugend im 2-gegen-2 oder 3-gegen-3 auf vier Minitore gespielt. In der F-Jugend wird das 3-gegen-3 empfohlen, ehe in der E-Jugend fest zum 5-gegen-5 und 6-gegen-6 mit Kleinfeldtoren und Torhütern übergegangen wird. Auf Meisterschaftsrunden wird verzichtet. Stattdessen sind Turniere mit mehreren Mannschaften und Spielfeldern vorgesehen.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Spielformen im Kinderfußball

Einen Leitfaden für die Umsetzung der neuen Spielformen finden Sie im Booklet "Spielformen im Kinderfußball".

Erklärvideo

Ansprechpartner in eurer Nähe