Juniorinnen

Meisterschaften

Mittlerweile sind die Mädchen fester Bestandteil des sächsischen Fußballs. Besonders die etablierten Vereine wie der 1. FFC Fortuna Dresden, RB Leipzig, Chemnitzer FC und der FC Erzgebirge Aue übernehmen dabei eine Vorbildfunktion, leisten eine hervorragende Nachwuchsarbeit und motivieren so immer mehr Mädchen zum Tritt gegen das "Runde Leder". Für die B- und C-Juniorinnen organisiert der Sächsische Fußball-Verband insgesamt fünf Ligen. Jeweils eine Landesliga für beide Altersklassen und drei Landesklassen für die B-Juniorinnen. In Summe gibt es 41 Mädchenmannschaften, die am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen. Die Landesmeisterschaft der D-Juniorinnen wird in Turnierform ausgespielt. Zur Anmeldung wird rechtzeitig aufgerufen.

Pokalwettbewerbe

Die Mannschaften der B-, C- und D-Juniorinnen spielen auch den Pokaltitel aus. Bei den B- und C-Juniorinnen wird der Landespokalsieger im traditionellen Pokalmodus mit K.O.-System ermittelt. Die D-Juniorinnen spielen in Turnierform um den Titel. 

Mädchen überregional

B-Juniorinnen

Für eine Teilnahme an der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost ermittelt der Nordostdeutsche Fußballverband vor jedem Spieljahr einen Aufsteiger. Dabei ist maßgeblich, wie viele Vereine aus den Landesverbänden ihre Aufstiegsbereitschaft erklären. Sollte mehr als ein Verein seine Bereitschaft erklären, wird der Aufsteiger mithilfe von Aufstiegsspielen ermittelt. 

>>>Durchführungsbestimmungen Qualifikationsspiele BJBL<<<

C-Juniorinnen

Bei den C-Juniorinnen gibt es ein überregionales Vereinsturnier auf NOFV-Ebene. Bis 31. Dezember 2017 können sich Vereine melden, die an der 6. NOFV-Meisterschaft für C-Juniorinnen auf Großfeld teilnehmen wollen. Bei mehreren Bewerbern ermittelt der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball den sächsischen Vertreter in Qualifikationsspielen oder einem Qualifikationsturnier.