Rasanter Aufstieg: Christian Gundler ist FIFA-Schiedsrichter

Mitte Dezember 2018 stand für den Chemnitzer Christian Gundler fest, dass er ab sofort zum erlesenen Kreis der besten Schiedsrichter der Welt gehört. Nach der Nominierung durch den DFB ist Christian der nächste sächsische FIFA Futsal-Referee.

Christian Gundler ist FIFA Futsal-Schiedsrichter.

Im Rahmen des DFB Futsal-Länderpokals in Duisburg gehörten Andreas Thiemann (DFB Schiedsrichterkommission Futsal li.) und Lutz Wagner (DFB-Lehrwart re.) zu den ersten Gratulanten von Christian Gundler (Mitte).

Anja Kunick war die letzte sächsische Schiedsrichterin, die für die FIFA internationale Spiele leitete. Die Berufung von Anja, die inzwischen für die FIFA Schiedsrichterbeobachterin ist, liegt mehr als 10 Jahre zurück. Im Rahmen des DFB Futsal-Länderpokals ist jetzt mit Christian Gundler ganz offiziell ein weiterer Sachse hinzugekommen. Der junge Mann aus Chemnitz wurde in Duisburg von Andreas Thiemann (DFB Schiedsrichterkommission Futsal) und Lutz Wagner (DFB Lehrwart) beglückwünscht. In seiner Mittagspause nahm sich Christian fünf Minuten Zeit für ein kurzes Gespräch.

Christian, herzlichen Glückwunsch zu deiner Nominierung zum FIFA Futsal-Schiedsrichter. Verrat uns doch bitte, wie man das so schnell schafft.

Vielen Dank. Die Grundlage sind natürlich die Leistungen bei den Spielen. Auf DFB-Ebene ist es grundsätzlich so, dass wir bei jedem unserer Spiele beobachtet werden. Damit verschafft sich die DFB-Kommission, die letztlich die Nominierungen der FIFA meldet, ein ziemlich umfangreiches Leistungsbild. Das ist allerdings nur eine Komponente. Auch meine charakterlichen Eigenschaften fließen in die Bewertung mit ein. Etwa Mitte Dezember kommt dann die Entscheidung der FIFA. Wenn der Name auf der Liste steht, so wie meiner, ist man FIFA-Schiedsrichter.

Wie lange ist es denn deine Nominierung zum DFB Futsal-Schiedsrichter her? Das Futsal-Länderspiel in Dresden zwischen Deutschland und Tschechien war doch eins deiner ersten, oder?

Im September 2016 habe ich meinen DFB Futsal-Lehrgang abgelegt und war nach den bestandenen Leistungstests DFB-Schiedsrichter. Im März habe ich dann meine ersten Spiele für den DFB gepfiffen. Das ging jetzt tatsächlich ziemlich schnell. Eingesetzt wurde ich bei Länderspielen, der Deutschen-Futsal-Meisterschaft und bei Spielen der Futsal-Regionalligen. Hinzu kommen noch die Turniere auf Landesebene, der Höhepunkt sind die DFB Futsal-Länderpokale der Auswahlmannschaften im Januar jeden Jahres.

Jetzt bist du also FIFA-Schiedsrichter und kannst internationale Futsal-Spiele pfeifen. Weißt du schon, wann es für dich losgeht?

Also noch habe ich keine Ansetzung erhalten. Das erfahren wir in der Regel etwa einen Monat vor dem Spiel.

Es kann also vorkommen, dass du ein Spiel in Brasilien bekommst und mehrere Tage verreisen musst. Wie organisierst du das mit deinem Arbeitgeber?

In der Neulingskategorie wird es jetzt nicht gleich Brasilien (lacht), aber ja, möglich ist es. Von meinem Arbeitgeber habe ich vollste Unterstützung. Auch die Kollegen wissen, was ich tue und bisher ist es uns immer gelungen, eine Lösung zu finden. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür.

Lieber Christian, wir bedanken uns für das Gespräch und drücken dir für deinen ersten Einsatz die Daumen!

[arab]