Sachsens Schiri-Talente starten in die Saison

In jedem Jahr vereint der Sächsische Fußball-Verband besonders talentierte Schiedsrichter in einer Coachinggruppe und bereitet sie auf höhere Aufgaben vor. Am Pokalwochenende trafen sich die Schiedsrichter in Leipzig für ihren ersten Workshop.

Coachinggruppe 2019/2020

Die neue Coachinggruppe traf sich am Pokalwochenende zum ersten Lehrgang in Leipzig. © SFV

Die Coachinggruppe, die sich in erster Linie aus jungen talentierten Landesliga- und Landesklasseschiedsrichtern zusammensetzt, wird unter der Maßgabe des "SFV-Coachingkonzepts" intensiv gefördert. Das Ziel: Der Aufstieg in den NOFV- und DFB-Bereich. Jedem Schiedsrichter wird dabei ein erfahrener Coach an die Seite gestellt, der die Entwicklung begleitet und fördert. So werden die Unparteiischen beispielweise häufiger beobachtet als üblich.

Am Wochenende vom 10. und 11. August kam die neu formierte Gruppe jetzt erstmals zu einem Lehrgang am Sport- und Tagungshotel "Egidius Braun" zusammen, um sich auf den Saisonstart des sächsischen Ligaspielbetriebs vorzubereiten. Im theoretischen Teil wurde bei einem Konformitätstest und der Analyse zahlreicher Spielszenen Wert auf eine einheitliche Regelauslegung mit dem Schwerpunkt „Handspiel" gelegt sowie eine Umsetzung der zahlreichen Regeländerungen nochmals verfeinert.

Die Praxis beinhaltete unter anderem die Leitung des Pokalspieles SSV Markranstädt - TSV Ifa Chemnitz (3:0) sowie eine intensive Sporteinheit am Sonntagvormittag. Ein zweiter Lehrgang wird dann Anfang November folgen. Mit Beginn der Rückrunde wird der gegenwärtig 17 Schiedsrichter umfassende Förderkader der Landesliga & -klasse entsprechend dem Leistungsbild reduziert.

Du möchtest auch Schiedsrichter werden? Dann melde dich ganz unverbindlich bei uns und wir unterstützen dich dabei.

[Lars Albert]

Von Förderung