Sachsens junge Fußballhelden auf Bildungsreise

Fußballhelden sind aufgrund ihres ehrenamtlichen Einsatzes im Kinder- und Jugendfußball eine tragende Säule in ihren Vereinen. Die Aktion „Junges Ehrenamt“ unterstützt junge, engagierte Trainerinnen und Trainer, um ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden.

© KOMM MIT

© KOMM MIT

Vom 15. bis zum 19. September fand nun in der Sportschule Wedau die fünfte Fußballhelden-Bildungsreise des Deutschen Fußball-Bundes und von KOMM MIT statt. Über 100 junge Menschen folgten der Einladung und durften sich auf ein abwechslungsreiches Weiterbildungsprogramm freuen. Besonders der Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet kam super an.

Los ging es gleich mit dem offiziellen Fotoshooting für die 21 Landesverbände. Auf das Bild vom SFV sind zwar nur fünf Fußballheldinnen und -helden zu sehen, die die Bildungsreise terminlich realisieren konnten, die Wertschätzung gilt allerdings allen 13 Fußballheldinnen und -helden aus Sachsen.

Begrüßt wurden die Hauptakteure von Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident), Hermann Gerland (ehem. Co-Trainer bei Bayern München) und Philipp Reinartz (Geschäftsführer KOMM MIT gGmbH), die natürlich alle die Wichtigkeit der Fußballheldinnen und -helden und deren ehrenamtliches Engagement betonten. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der theoretischen und praktischen Weiterbildung. Neben einem Besuch des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund gehörte auch das Spiel der Deutschen Futsal-Nationalmannschaft (3:2 gegen Wales) zu den Höhepunkten der Reise.

Yannic Drechsler (Fußballheld RasenBallsport Leipzig):

„Das verlängerte Wochenende in Duisburg war eine wirklich tolle Erfahrung, die ich nur jedem weiterempfehlen kann. Ich muss die kommenden Tage zwar ein wenig Schlaf nachholen, aber das spricht ja eher für die Veranstaltung. Die Fußballhelden-Bildungsreise war zudem eine mega gute Gelegenheit, mit anderen jungen Ehrenamtlern sowie Trainerinnen und Trainern aus ganz Deutschland in Kontakt zu treten und sich über all die Themen auszutauschen, die uns bewegen. Ein großes Kompliment geht an den DFB und KOMM MIT, dass die Bildungsreise trotz Corona überhaupt stattfinden konnte.“

Verabschiedet wurden die Ehrenamtlichen am Sonntag von Hannes Wolf (Trainer der U 19-Nationalmannschaft) der zum Thema „Intuitive Spielkompetenz“ referierte und den Fußballheldinnen und -helden zum Abschluss einer unvergesslichen Woche noch wichtige Tipps für das heimische Fußballtraining mit auf den Weg gab.

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie fanden die Teilnehmenden mit den Sport- und Freizeitanlagen in und um die Sportschule Wedau optimale Bedingungen für ihre theoretischen und praktischen Einheiten sowie dem persönlichen Netzwerken mit den anderen Teilnehmerinne und Teilnehmern.. Um die zahlreichen Highlights der Woche zu verarbeiten, werden über 100 Fußballheldinnen und -helden wohl noch eine Weile brauchen.

BEWERBUNGSPHASE FÜR FUSSBALLHELDEN 2021/2022 LÄUFT

Seit dem 1. September läuft die Bewerbungsphase für die neuen Fußballheldinnen und -helden. Bis zum 31. Oktober 2021 können sich speziell junge, talentierte Ehrenamtliche bis 30 Jahre, die sich als Jugendtrainer(innen) und/oder Jugendleiter(innen) engagieren, für die Aktion "Junges Ehrenamt" bewerben. In jedem Fußballkreis wird ein(e) Kreissieger(in) ausgezeichnet und mithilfe des Kooperationspartners KOMM MIT zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise nach Spanien eingeladen.

+++ Alle Informationen +++

Von Alexander Rabe/KOMM MIT