„Oh wie schön ist Memmendorf!“

Am vergangenen Wochenende kam der SFV-Qualifizierungsausschuss zu seiner alljährlichen Klausurtagung im wunderschönen Memmendorf zusammen.

Am vergangenen Freitag tagte der SFV-Qualifizierungsausschuss in Memmendorf.

Unser SFV-Qualifizierungsausschuss: Alexander Schunke, Jens Karnahl, Tom Heinze (2.R.v.l.n.r.) Dr. Lars Grossmann, Daniel Schneider, Marcus Danz, Thomas Pretschner (1.R.v.l.n.r.) Nicht mit auf dem Bild: Peter Danz, Thomas Markert und unsere Verbandssportlehrer Olaf Kaplick und Nico Knaubel © Gasthof Goldener Stern Memmendorf

DFB-Kindertrainer-Zertifikat, Status Quo der neuen Ausbildungsstruktur, Planung des restlichen Qualifizierungsjahres 2021/2022 und und und… Die Klausurtagung des Ausschusses für Qualifizierung und Vereinsberatung ist und bleibt ein wichtiger Baustein für die Ausrichtung des nächsten Jahres im Qualifizierungsbereich. Die Themen waren, wie gewohnt, sehr vielseitig und wurden umfassend besprochen und diskutiert.

Besonders die neue Lizenzstruktur ab 2023, die durch die UEFA vorgegeben und gerade durch den DFB angepasst wird, wirft ihre Schatten voraus und wurde auch auf der Klausurtagung thematisiert. Alle Ausschussmitglieder hatten zudem die Möglichkeit, ihre Themen, die sie zukünftig im Ausschuss voranbringen möchten, vorzustellen. Im Hinblick auf die neue mögliche Amtsperiode von 2022 bis 2026 war dieser Teil besonders interessant.

Tom Heinze, unser Lehr- und Bildungsreferent resümierte: „Memmendorf war definitiv eine wichtige Veranstaltung, um eine gemeinsame Linie für das nächste Jahr zu finden. Die Arbeit mit dem Ausschuss ist dabei immer sehr konstruktiv, die Atmosphäre dabei aber absolut entspannt. Wir sind nun natürlich auf die neue Lizenzstruktur gespannt, die bis Ende des Jahres seitens des DFB kommuniziert werden soll. Mit den Bedingungen in Memmendorf sind wir jedes Jahr sehr zufrieden und die gemeinsamen Aktivitäten nach den Sitzungen haben die Veranstaltung bestens abgerundet.“

Von Tom Heinze/Luise Böttger