Licht und Schatten in Duisburg

Auftaktsieg gegen Niederrhein | Unentschieden gegen Baden | Niederlagen gegen Hessen und Bremen

© SFV

© SFV

Das Fazit nach dem DFB-Sichtungstunier der U 15-Junioren an der Sportschule Wedau dürfte so fifty-fifty ausfallen. Nach den zwei starken Spielen zu Beginn konnte die Mannschaft von Olaf Kaplick die Spannung in den letzten beiden Spielen nicht mehr halten. Gegen Hessen wäre im 1. Drittel eine Führung sogar drin gewesen, danach ist die Konzentration allerdings verloren gegangen, Endstand 0:3. Im letzten Spiel gegen Bremen stimmte der Einsatz zwar wieder - auf die Führungen der Bremer hatten unsere Jungs meistens eine Antwort - gereicht hat es am Ende aber nicht (2:4).   

Spiel 2: BADEN - SACHSEN

Nach dem 1. Spieltag war es das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Bei extremen Temperaturen war es ein richtiger Abnutzungskampf, bei dem es kaum Torraumszenen auf beiden Seiten gab. Mit dem 1:1-Unentschieden war Landestrainer Olaf Kaplick am Ende zufrieden. Am Sonntag haben die Jungs Zeit zur Regeneration und besuchen ein Spiel der European League of Football zwischen den Istanbul Rams und den Düsseldorf Rhein Fire. Am Montag um 15 Uhr wird das 3. Spiel gegen Hessen angepfiffen.

Spiel 1: NIEDERRHEIN - SACHSEN 0:3

Mit einer richtig starken und geschlossenen Mannschaftsleistung sind die U 15-Junioren mit Volldampf in das Sichtungsturnier in Duisburg gestartet und haben die Auswahl vom Niederrhein mit 3:0 geschlagen. Landestrainer Olaf Kaplick: "Ein guter Start in diese Sichtungsmaßnahme. Die Tore habe wir sehenswert herausgespielt und dann passt halt auch mal so ein Freistoß perfekt in den Winkel. Es ist eine gute Stimmung in der Mannschaft. Alle wollen ich anbieten. Ein guter Auftakt also." 


In der Talentförderung gibt es im Moment keine Zeit zum Luft holen. Nachdem die U 14-Junioren mit einem starken Auftritt aus Bad Blankenburg zurückkehrten, ist jetzt die U 15-Landesauswahl gefragt. Landestrainer Olaf Kaplick hat seine Mannschaft am letzten Dienstag zusammengeholt und bereitete sich in den letzten zweieinhalb Tagen an der Sportschule auf den Länderpokal in Duisburg vor. Am Freitag um 11:15 Uhr müssen die Jungs das erste Mal ran. Der Niederrhein ist der Auftakt-Gegner.

+++ SPIELPLAN +++
+++ KADER +++

U 15-JUNIOREN NOFV-POKAL

Landestrainer Olaf Kaplick musste im Vorfeld zwar einige Ausfälle kompensieren, insgesamt waren die Trainer mit der Maßnahme allerdings zufrieden. "Die Mannschat ist richtg gut zusammengewachsen und hat sich als Einheit präsentiert. Alle haben füreinander gekämpft. Das ist ja schon mal eine ganz wichtige Voraussetzung. Eine Maßnahme, die wirklich Spaß gemacht hat", sagt Co-Trainer Thomas Markert.

Beim Auftaktspiel gegen Thüringen gerieten die Jungs zunächst in Rückstand, drehten die Partie dann aber. Nachdem den Thüringern noch der Ausgleich gelang, rettete Keeper Fernando Dickes das Unentschieden für Sachsen, als er in den Schlussminuten einen Elfmeter parierte. Im zweiten Spiel traf die U 15 auf Mecklenburg-Vorpommern und zeigte dabei eine deutliche Leistungssteigerung. Beim 4:1-Erfolg ließen die Jungs keine Zweifel aufkommen und der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können. Am Sonntag stand dann das Spiel um Platz 1 auf dem Plan, Gegner: Brandenburg. Insbesondere in der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft von Olaf Kaplick wozu sie in der Lage ist. Mit der besten Halbzeit des Turniers setzten die Sachsen die Brandenburger immer wieder unter Druck und erzielten sogar den 1:0-Führungstreffer. Der sollte aber nicht bis zum Schlusspfiff reichen. 1:3 unterlagen die Jungs am Ende, konnten sich aber trotzdem über den 3. Platz freuen.

Landestrainer Olaf Kaplick: „Im ersten Spiel haben wir in der 2. Hälfte zu sehr nachgelassen, um die Führung zu halten. Gegen Mecklenburg haben wir es gut gemacht, hatten in der Chancenverwertung noch Reserven. Die erste Hälfte gegen Brandenburg war wirklich gut. Der 3. Platz geht in Ordnung."

+++ UNSER KADER +++

Von Alexander Rabe