HOT im Halbfinale

Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal hat nach dem Hinspielspiel-Erfolg (6:0) im Viertelfinale um die Deutsche Futsal-Meisterschaft gegen den FC St. Pauli Sala auch das Rückspiel in Hamburg gewonnen (7:3).

Christopher Wittig VfL 05 Hohenstein-Ernstthal

Mit einem 6:0-Erfolg gegen den FC St. Pauli Sala hat der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal einen großen Schritt in Richtung Halbfinale gemacht. Foto: Markus Pfeifer

Der amtierende Deutsche Futsal-Meister ist mit einem 6:0 Erfolg gegen den FC St. Pauli in die Endrunde um die Deutsche Futsal-Meisterschaft gestartet. Vor 510 Zuschauern Im ausverkauften HOT-Sportzentrum stellte der Regionalligameister bereits in der 1. Hälfte die Weichen auf Sieg. Wittig, Pohl, Salak und Mica sorgten mit ihren Toren im ersten Abschnitt für ausgezeichnete Stimmung auf den Rängen. Besonders sehenswert traf Marco Pohl. Der Keeper nutzte die Unordnung beim FC St. Pauli, die meist mit Flying Goalie agierten, und traf aus seinem eigenen Strafraum zum 2:0.

In Hälfte zwei legte Nationalspieler Christopher Wittig noch zum 6:0 Endstand nach. Mit dieser sehr guten Ausgangsposition ging es 11. Mai 2019 in Hamburg in das Rückspiel und die Sachsen konnten auch das für sich entscheiden. Nach der 4:1-Halbzeitführung schraubte der VfL das Ergebnis in Hälfte 2 auf 7:3. Im Halbfinale geht es für die Mannschaft von Jurij Jeremejev am 18. Mai um 18 Uhr weiter. Mit den HSV Panthers wartet die nächste Hamburger Mannschaft und der VfL hat zunächst Heimrecht.

Karten gibt es dann an der Tageskasse ab 16:30 Uhr oder können ab Montag (13. Mai) täglich zwischen 9 - 15 Uhr telefonisch unter 03723/407101 und auf www.VfL05hot.de vorbestellt werden.

+++ Spielplan Deutsche Futsal-Meisterschaft +++

[arab]