Erfolgreich im DFB-Trikot – Reißmann gewinnt mit U 16-Nationalteam den Nordic Cup in Schweden

Die deutschen U 16-Juniorinnen sicherten sich mit einem 4:1 (1:0) gegen England den Turniersieg im Finale des Nordic Cups. Mitten unter den strahlenden Siegerinnen ist Emily Reißmann aus Sachsen.

Vor der Gegnerin am Ball: Emily Reißmann gewinnt ihr Duell gegen Lucy O'Brien. Bils aus dem Finale des Nordic Cups.

Vor der Gegnerin am Ball: Emily Reißmann (r.) gewinnt ihr Duell gegen Lucy O'Brien. Foto: © 2019 getty images

Der Nordic Cup für U 16-Juniorinnen findet bereits seit 2008 statt. Seitdem ist die DFB-Auswahl dreimal als Sieger nach Deutschland zurückgekehrt. Im vergangenen Jahr belegten man nach einem abschließenden 1:0 gegen Norwegen den fünften Platz. Zum Saisonfinale in diesem Jahr erkämpften sich die Spielerinnen von DFB-Trainerin Anouschka Bernhard in der vergangenen Woche nun den vierten Titel!

Es war ein strammes Programm für die Mädels der deutschen U 16-Nationalmannschaft. Vier Spiele in acht Tagen standen gegen die Top-Teams aus Island, Dänemark, Norwegen (Gruppenphase) und England (Platzierungsspiele/Finale) an. Aus sächsischer Sicht besonders erfreulich war, dass Emily Reißmann mit zum deutschen Kader gehörte. Das junge Talent spielt bereits seit der U 12 in den Auswahlmannschaften unseres Landesverbandes und feierte vor gut eineinhalb Jahren ihr Nationalmannschaftsdebüt gegen Belgien. In Schweden kam die junge Spielerin in allen vier Begegnungen zum Einsatz und krönte ihre starke Leistung mit zwei Toren. Gleich im ersten Spiel gegen Island stand sie in der Startelf und erzielte das 3:0 in der 57. Minute. Leider reichte der Vorsprung nicht aus, um den Sieg über die Zeit zu bringen. Island glich noch zum 3:3 Endstand aus. Beim 7: 1-Kantersieg gegen Dänemark traf Emily ebenfalls. Auch gegen Norwegen und im Finale lief die junge Sächsin für Deutschland auf und freute sich am Ende mit ihrer Mannschaft über den Titelgewinn vor 513 Zuschauern im schwedischen Udevalla.

Ihre ersten Tore schoss Emily für den SV Merkwitz und sorgte dort im Juniorenbereich bereits für Furore. Vor ungefähr fünf Jahren wechselte sie ans Leipziger Leistungszentrum und fand über den FFV Leipzig den Weg zu RasenBallsport Leipzig. In der letzten Saison spielte Emily bei den B-Juniorinnen von RasenBallsport in der Landesklasse Nord der C-Junioren. Wir wünschen Emily weiterhin so viel Erfolg und Freude am schönsten Sport der Welt.

Alle weiteren Spielergebnisse gibt es unter: +++ Nordic Cup +++

Von Talentförderung