Selbstverständnis Amateurfußball

Der Amateurfußball im Verein und Verband ist die Basis des Fußballs und insbesondere durch die Talentförderung auch das Fundament des Profifußballs. Gemeinnützige Vereine im Amateurfußball mit ihrem ehrenamtlichen Engagement sind ein Wert an sich - sie bieten Identität, Zugehörigkeit, Gemeinschaft, Teilhabe mit Einfluss auf das Vereinsleben sowie qualitativ hochwertige und bezahlbare Angebote. Der Amateurfußball hat einen herausragenden Stellenwert und vielfältige Chancen, er steht aber auch vor neuen Herausforderungen, wie dem demografischen Wandel, Veränderungen im Bildungssystem und der angespannten Situation der öffentlichen Finanzen.

Um Chancen zu nutzen und Herausforderungen zu bewältigen, ist daher ein gemeinsames Selbstverständnis zum Amateurfußball wichtig. Ein Selbstverständnis, das Klarheit schafft und als Orientierungsmaßstab dient für Entscheidungen und einen gemeinsamen Handlungsplan - zielorientiert, selbstkritisch, partnerschaftlich.

Das Selbstverständnis Amateurfußball kann mit dem eigenen Vereinslogo individualisiert und als Poster (PDF) herunterladen werden!

I. Unser Fundament:

Amateurfußball im Verein und Verband ist die Basis des Fußballs und besonders durch die Talentförderung auch das Fundament des Profifußballs. Kernthema ist der ganzjährige flächendeckende Spielbetrieb von Mannschaften in Wettbewerben der Verbände. Die Teilnahme auf und neben dem Platz ist freiwillig, macht Spaß und erhält zudem Motivation aus der Anziehungskraft des Profifußballs. Jede und jeder tragen Mitverantwortung und werden so "Botschafter des Amateurfußballs".

Einzelaspekte dazu sind:

  • Basis des Fußballs: Amateurfußball im Verein und Verband
  • Angebote in Verein und Verband: Spielbetrieb und mehr
  • Dabei sein: mit Spaß, Leidenschaft und Verantwortung

II. Unsere Werte:

Engagement, Teilhabe und aktives Mitwirken im Verein und Verband fördern die persönliche Entwicklung. Das "Wir-Gefühl" stärkt die Gemeinschaft im Verein und Verband. Die Lernwerte aus dem Amateurfußball und dem Vereinsleben sind ein Mehrwert für die Gesellschaft.

Einzelaspekte dazu sind:

  • Amateurfußball stärkt den Einzelnen
  • Amateurfußball schafft "Wir-Gefühl"
  • Amateurfußball fördert gesellschaftliche Werte

III. Unsere Organisation:

Alle Verbandsebenen verstehen sich als Dienstleister der Vereine. Sie arbeiten föderal, eigenverantwortlich, nach demokratischen Prinzipien, Satzungen, Ordnungen und Beschlüssen. Der Zugang zu Funktionen ist geregelt und bezieht sich auf definierte Zeiträume. Die Organisation wird getragen durch Ehrenamtliche, Freiwillige und Hauptamtliche.

Einzelaspekte dazu sind:

  • Arbeitsteilige Ebenen mit Dienstleistungscharakter
  • Vielfältige Funktionen und geregelter Zugang
  • Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement

IV. Unsere Zusammenarbeit:

Zusammenarbeit im Sinne von "zusammen arbeiten", erfordert partnerschaftlichen Umgang. Das verbindet Menschen mit vielfältigen Kenntnissen und Erfahrungen. Die Leistungsfähigkeit und Qualität des Einzelnen entscheidet - hier gilt: "Leisten wollen, befreit nicht vom Können müssen".

Einzelaspekte dazu sind:

  • Zusammen arbeiten: Für gemeinsame Ergebnisse
  • Beim zusammen Arbeiten: partnerschaftlich sein
  • Für das zusammen Arbeiten: qualifiziert sein

V. Unsere Partner:

Der Amateurfußball ist aus sich heraus attraktiv. Das schafft Interesse und ist anziehend. Für Förderer, Investoren und Geschäftspartner ist der Amateurfußball einträglich, lohnenswert und bietet Chancen.

Einzelaspekte dazu sind:

  • Interessierte: Der Amateurfußball zieht an
  • Förderer und Investoren: Auf den Amateurfußball setzen
  • Geschäftspartner Amateurfußball: Der Amateurfußball hat Wirtschaftskraft