Tipico wird exklusiver Partner des SFV

Tipico Sportwetten wird neuer Partner des Sächsischen Fußball-Verbands (SFV). Die Kooperation zwischen dem führenden, privaten, deutschen Sportwettenanbieter und einem der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist eine Premiere in Deutschland. Die Partnerschaft tritt zum 01. Januar 2017 offiziell in Kraft, doch die rund 915 Vereine in Sachsen profitieren schon jetzt von der Zusammenarbeit.

„Für Tipico ist diese erste Partnerschaft mit einem DFB-Landesverband ein ganz wichtiger Baustein unserer Breitenfußball-Förderung. Unser Ansatz ist es auch hier, mit dem Verband und allen Vereinen inhaltlich zusammenzuarbeiten. Wir werden als integrer Partner des sächsischen Fußballs in möglichst vielen Spielklassen und Wettbewerben präsent sein und die Entwicklungsziele des SFV auf allen Ebenen tatkräftig unterstützen“, freut sich Christian Gruber, Geschäftsführer der Tipico Deutschland Marketing und Vertriebs GmbH, über die neue Partnerschaft.

Tipico sagt der gesamten sächsischen Fußball-Familie Unterstützung in den verschiedensten Bereichen zu: Von der gezielten Förderung von Fußball-Projekten in strukturschwachen Regionen bis hin zu Präventions- und Aufklärungsprogrammen zur Wahrung der Integrität im Sport wird Tipico sein Netzwerk und die Nähe zum Profi-Fußball in die Partnerschaft mit dem Verband einbringen. Im Rahmen einer Kooperation mit Sportartikel-Ausrüster KARSTADT sports können die Vereine zudem vergünstigte Markentrikots und Teamsport-Bekleidung für ihre Erwachsenenmannschaften beziehen.

„Vor allem unsere Vereine sollen von der strategischen Partnerschaft mit Tipico profitieren. Die Trikotaktion, durch die sich alle Teams vor Saisonbeginn weltmeisterlich einkleiden können, ist dabei nur ein erster Schritt der groß angelegten Breitensportförderung. Unser Ziel muss es sein, dass die Kooperationen mit unseren verlässlichen Partnern auch im kleinsten Verein ankommen und der gesamte sächsische Fußball davon profitiert. Wir sind sehr froh, mit Tipico einen solchen Partner an unserer Seite zu haben, mit dem wir in Zukunft noch viele Projekt umsetzen werden“, blickt SFV-Präsident Hermann Winkler optimistisch auf die zukünftige Zusammenarbeit.