HOT 05 spielt wieder um die Deutsche Meisterschaft

Der Serienmeister der NOFV-Futsal-Regionalliga, 7 Mal gewannen die Hohensteiner den Titel in Folge, spielt am 4. Mai im Viertelfinale vor eigenem Publikum gegen den Sieger aus der Vorrundenpartie Idar-Oberstein vs. FC St. Pauli Sala sein erstes Spiel um die Deutsche Futsal-Meisterschaft.

VfL 05 Hohenstein-Ernstthal Futsal

Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal hat sich zum 7. Mal die NOFV Futsal-Regionalliga-Meisterschaft gesichert und startet am 4. Mai in die Endrunde um die Deutsche Futsal-Meisterschaft. Foto: NOFV

Der amtierende Deutsche Futsal-Meister ist auch in dieser Saison durch die Regionalliga marschiert und feierte mit 57 Punkten und 307: 33 Toren den siebten NOFV Futsal-Titel in Serie. Mit der Meisterschaft qualifizierten sich die Sachsen natürlich für die Deutsche Futsal-Meisterschaft und treffen am 4. Mai im Viertelfinale auf ihren ersten Gegner. Der steht zwar noch nicht endgültig fest, wird aber am 27. April in der Vorrunden-Begegnung FC St. Pauli Sala (Vizemeister Regionalliga Nord) gegen SC 07 Idar-Oberstein (Vizemeister Regionalliga Südwest) ermittelt. Hohensteins Futsal-Papst Heiko Fröhlich bleibt aber zurückhaltend: "Wir gehen in diesem Jahr nicht als Favoriten in die Runde der letzten Acht".

Im Vergleich zur Vorsaison ändert sich der Modus in einem entscheidenden Aspekt: Ab diesem Jahr werden alle Duelle im Hin- und Rückspiel ausgetragen, wobei die Auswärtstorregelung keine Anwendung findet. Nach der Vorrunde, an der vier Vizemeister teilnehmen, geht es mit dem Viertelfinale weiter, für das die fünf Meister der Regionalverbände sowie der Vizemeister des stärksten Regionalverbandes (Nordost) FC Liria Berlin direkt qualifiziert sind. Das Endspiel wird am 8. Juni stattfinden, wobei der Gewinner des ersten Halbfinals Heimrecht genießen wird.

+++ Spielplan Deutsche Futsal-Meisterschaft +++

Nächster Einsatz für Christopher Wittig in der Futsal-Nationalmannschaft

Die Deutsche Futsal-Nationalmannschaft absolviert vom 9. bis 14. April ihren nächsten Lehrgang und bestreitet in diesem Rahmen auch zwei Länderspiele gegen Österreich am 12. und 14. April in Wien. Für die Österreicher sind es die beiden ersten Länderspiele überhaupt. Mit Christopher Wittig (18 Spiele 5 Tore) gehört auch ein Hohensteiner wieder zum Kader.

[arab]