Eine Kurzschulung ist eine Qualifizierungsmaßnahme für Trainer, Betreuer, Jugendleiter und Vereinsfunktionäre mit dem Ziel, Sie für Ihre tägliche Arbeit im Fußballverein fit zu machen. Dabei wird zwischen Kurzschulungen im Bereich Fußballpraxis und Fußballmanagement unterschieden.

Kurzschulungen sind dezentral Veranstaltungen und können direkt im Verein durchgeführt werden. Sie bestehen aus einem ausgewogenen Mix von Theorie und Praxis und werden mit zahlreichen Unterlagen für die Teilnehmer ergänzt.

Kurzschulung Praxis SFV

Die Schulungen geben Ihnen praktische Hilfestellungen beim Umgang mit Kindern und Jugendlichen auf und außerhalb des Platzes geben.

Zielgruppe: (nicht-)lizensierte Trainer, Betreuer, Jugendleiter, interessierte Eltern

Themen:
KS1: Bambinis bis E-Junioren
KS2: Kleine Spiele
KS4: D-/C-Junioren
KS8: Training B-/A-Junioren
KS9: Ich spiele im Feld, ich spiele im Tor
KS11: Mädchen D-/C-Junioren
KS12: Futsal
KS13: Torhütertraining D- bis A-Junioren
KS16: 4:4 spielen erfolgreich
KS17: Spielen und Bewegen mit Bambini

Hinweis: Innerhalb des Sächsischen Fußball-Verbandes gilt die Absolvierung einer dieser Kurzschulungen zudem als eine der Zugangsvoraussetzungen für eine spätere Lizenzausbildung (außer KS12: Futsal).

Kurzschulung Management SFV

Die vermittelten Inhalte helfen Ihnen bei der Organisation und Bewältigung der täglichen Vereinsarbeit.

Zielgruppe: Jugendleiter, Abteilungsleiter, Trainer sowie weitere Vereinsfunktionäre

Themen:
KS3: Spielbetrieb
KS5: Mannschaftsführung
KS6: Kinder stark machen
KS7: Bleib im Spiel
KS10: Integration
KS14: Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern
KS15: Wie gewinne ich Kinder- & Jugentrainer
KS18: Einführung in das Vereinsrecht
SFV: Sportstätten (Online-Anmeldung)
SFV: Passrecht/ Spielrecht (Online-Anmeldung)

Wenn Sie Interesse an einer der Kurzschulungen haben schauen Sie unter Terminen nach dem gewünschten Thema oder melden Sie sich bei unserem Ansprechpartner Peter Hauser.

Wenn Sie selber eine Kurzschulung im Verein durchführen möchten, melden Sie sich bitte bei Ihrem Kreisbildungsbeauftragten.