(DFB-Medien)

Im Jahr 2002 hat der DFB mit der Gründung seiner Tochtergesellschaft DFB-Medien die Basis für eine software-geschützte Organisation des Fußballsports geschaffen. Heute können alle Beteiligten auf derselben Datenbasis arbeiten, ob haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeit der Verbände oder in den Vereinen. Die online-basierte Software sorgt nicht nur für eine zeitgemäße und effiziente Abwicklung des Spielbetriebs, sondern unterstütz nahezu alle Verwaltungsbereiche auf Verbands- und Vereinsebene.

Verbände und Vereine vernetzt

DFBnet Module in der Übersicht.

DFBnet ist eine hochleistungsfähige, prozessoptimierte und vernetzte Lösung, deren Basis eine zentrale Datenbank bildet, auf die alle Komponenten von DFBnet zugreifen.

Die Module DFBnet Postfach, DFBnet Pass Online und der DFBnet Meldebogen erleichtern den Informationsaustausch zwischen Verband und Verein.

Dem Spielbetrieb dient DFBnet SpielPLUS. Seine Funktionen reichen von der Staffelplanung und Schiedsrichteransetzungen über den DFBnet Spielbericht und das Modul für die Sportferichtsbarkeit bis hin zu den unterschiedlichen Möglichkeiten, Spielergebnisse zu melden.

Den Vereinen bietet DFB-Medien zur zeigemäßen und zügigen Abwicklung ihrer administrativen Aufgaben eine Online-Vereinsverwaltung an: DFBnet Verein und die ergänzende Software für die Finanzbuchhaltung DFBnet Finanz.

Einen Überblick über alle Module des DFBnets und ihre Funktionalitäten sind in der Broschüre "DFBnet und FUSSBALL.DE - Ein starkes Team" zu finden.

Das DFBnet für sächsische Vereine

Der SFV stellt inzwischen nahezu alle DFBnet Module zur Verfügung und hat bei der Organisation der Verbandsarbeit und des gesamten Spielbetriebes in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt. Im Jahr 2016 werden rund 95% aller Pflichtspiele mit dem Spielbericht Online abgewickelt. Darüber hinaus stehen den Vereinen in Sachsen folgende DFBnet Module zur Verfügung:

Mit DFBnet SpielPLUS organisieren mehrere hunderttausend Verbands- und Vereinsanwender den kompletten Spielbetrieb der Regional- und Landesverbände.

Von der Spielplanung, Sportstättenverwaltung und der Schiedsrichteransetzung über den Spielbericht bis hin zu Ergebnissen und Tabellen - in DFBnet SpielPLUS finden sich alle relevanten Informationen einer jeden Staffel.

Von der Erstausstellung eines Spielerpasses über die Bestimmung der Wartefristen bis hin zum internationelen Wechselrecht - DFBnet Pass deckt alle passrelevanten Anforderungen der Verbände ab. Durch den deutschlandweiten Einsatz werden Prozessabläufe in den Passstellen erleichtert und aufeinander abgestimmt. 

Vom Zusatzmodul DFBnet Pass Online profitieren hauptsächlich die Vereine: Sie können Spielberechtigungen prüfen, voraussichtliche Wartefristen ermitteln und Passanträge schnell und papierlos an die SFV-Passstelle senden.

Dank der Applikation DFBnet Pass Online können Vereine auch Passanträge und Spielerwechsel bequem über das Internet abwickeln. Das erleichtert die Wahrung von Fristen, geht schneller, ist transparenter und nicht mehr so aufwendig.

Die E‑Postfächer der geschlossenen Benutzergruppe des DFBnet dienen der Kommunikation per E‑Mail. Sie sind gegenüber dem weltweiten E‑Mailverkehr von außen abgeschottet.

Benutzer des DFBnet-Postfachsystems sind die Gliederungen der Landesverbände und ihre Vereine. Die Benutzer haben Zugriff auf persönliche Adressbücher und je Landesverband auf eine globale Adressliste (GAL). Mit den Adressaten dieser Adressbücher können die Benutzer eigene Verteilerlisten aufbauen, Weiterleitungen einrichten, nach Personen und Vereinen suchen und per E‑Mail kommunizieren. Per E‑Mail erreichbar sind nicht nur interne Adressaten des DFBnet-Postfachsystems, sondern auch externe Adressaten im Web. Aufgrund der Abschottung gegenüber dem Web werden von externen Adressaten gesendete Fehlermeldungen oder Bestätigungen nicht empfangen.

Das DFBnet-Postfachsystem unterstützt die Verwaltung, Archivierung und den Export der E‑Mails.

Vereinsverwaltung leicht gemacht

DFBnet Verein wurde für die speziellen Anforderungen der Verwaltungsarbeit im Verein entwickelt. Sie dreht sich in erster Linie um die Administration von

  • Mitgliedern
  • Abteilungen
  • Gremien
  • Beiträgen

Die mehrspartenfähige Lösung unterstütz alle wichtigen Verwaltungsprozee. Besonders profitieren die Nutzer von der Dezentralität der Online-Anwendung: Beliebig viele Funktionöre haben von unterschiedlichen Orten aus Zugriff. Die Gefahr des Datenverlusts beim Wechsel von Verantwortlichen besteht somit nicht mehr.

Das Zusatzmodul DFBnet Finanz unterstützt die Klubs in allen Belangen der Finanzbuchhaltung. Es ist speziell für die Erfordernisse gemeinnütziger Vereine konzipiert, die häufig über keine ausgebildeten Buchhalter verfügen. Integrierte Plausibilitätsprüfungen gewährleisten eine sichere Belegerfassung. Die Pflichten gegenüber dem Finanzamt werden durch die automatische Umsatzsteuervoranmeldung und Auswertung zur steuerlichen Einnahme-Überschuss-Rechnung vereinfacht.

Das leistet DFBnet Verein:

  • Administration von Abteilungen, Mitgliedern und Beiträgen
  • vereinsinterne Kommunikation und Aufgabenzuweisung
  • Erstellung von Serienbriefen, Auswertungen und Statistiken
  • Beitragsbuchungen inklusive Lastschriftverfahren im SEPA-Standard
  • Rechnungsassistent
  • Ehrungsverwaltung
  • Ausstellung von Spendenbescheinigungen
  • Erfassung von Sponsorendaten
  • auf die Anforderungen von Vereinen zugeschnittenes Finanzbuchhaltungstool
  • hohe Betriebs- und Datensicherheit
  • automatische Updates

Bei Interesse an den Modulen DFBnet Verein und DFBnet Finanz senden Sie eine E-Mail an vereinsverwaltung@dfbnet.org.

Auch unterwegs immer am Ball

Die DFBnet-App 1:0 ist die mobile Version der DFBnet Ergebnismeldung.

  • Mit ihr können Mannschaftsverantwortliche ihre Ergebniseingabe bequem über das Smartphone erledigen. Nach dem Login mit einer DFBnet-Vereinskennung, erscheinen automatisch alle Begegnungen der Mannschaften des jeweiligen Vereins, die innerhalb der letzten fünf Tage stattgefunden haben. So wird eine schnelle Eingabe ohne lange Navigationswege ermöglicht.
  • Dank der aktuellen Tabellenberechnung erhält der Verein unmittelbar Aufschluss über seine Platzierung.
  • Die integrierte Spielstättensuche weist den Weg zum gegnerischen Sportplatz.

Mit dem innovativen DFBnet Liveticker kommen Amateurspiele groß raus.

  • Die offiziellen Daten aus dem DFBnet Spielbericht fließen automatisch in den Liveticker ein.
  • Hobbyreporter können vom Spielfeldrand aus online spannende Situationen und Highlights im Spielverlauf ergänzen. Somit ist eine zeitnahe Berichterstattung im Amateurfußball bis auf die untersten Ebenen ganz ohne professionelle Redakteure möglich.
  • Durch seine Veröffentlichung auf FUSSBALL.DE oder den Websites der Verbände stehen die Informationen des DFBnet Livetickers allen Fans des Amateurfußballs im Internet und per App in Echtzeit zur Verfügung.

Hier geht's direkt zur DFBnet-App 1:0 im iTunes-Store oder im Android-Store.