E-Rolli-Fußball ist eine Möglichkeit für Menschen mit Körperbehinderungen zusammen eine aufregende Sportart auszuüben. Wichtigster Bestandteil ist der Elektrorollstuhl. Mit diesem wird ein Fußball geschoben und geschossen. Ziel des Spieles ist es, wie bei vielen Sportarten, möglichst viele Tore zu schießen. Gespielt wird auf einem Feld der Größe eines Basketballfeldes. Die Rollstühle haben dieselbe Geschwindigkeit. Dadurch werden gleiche Voraussetzungen geschaffen, egal ob die Spieler und Spielerinnen eine Muskelschwäche oder eine Spastik haben, ihnen Gliedmaßen fehlen oder sie irgendeine andere Beeinträchtigung haben, durch die sie auf einen E-Rolli angewiesen sind.

Es geht um die Beherrschung des Rollstuhls und natürlich das Spiel. Um den Ball vernünftig bewegen zu können ist der Rollstuhl vorne mit einem Gitter ausgestattet. Dieses verhindert zudem, dass der Ball unter den Rollstuhl gerät. Ein Team besteht aus 4 Spieler/innen, von denen sich einer im Tor befindet.

In Sachsen wird E-Rolli-Fußball bei den Power Lions in Dresden gespielt. Ansprechpartnerin ist die Abteilungsleiterin E-Rolli-Fußball des SV Motor Mickten, Romy Pötschke, erreichbar per E-Mail unter e-rolli-fussball@gmx.de.