DFB-Broschüre zum Kinderschutz im Fußball

Ca. 900 Fußballvereine in Sachsen offerieren ein flächendeckendes Netz an Sportangeboten und erreichen damit einen großen Teil der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Freistaat Sachsen. Dabei übernehmen die Vereine in vielfacher Weise eine besondere Verantwortung für die ihnen anvertrauten SpielerInnen. Die körperliche und emotionale Nähe, die im Sport entstehen kann und in keinem anderen Zusammenhang außerhalb der Familie ähnlichen Stellenwert findet, birgt auch Gefahren für das Kindeswohl. Dieser Risiken sind wir uns bewusst und dem möchten wir, der Sächsischer Fußball-Verband, präventiv entgegenwirken.

Daher appellieren wir an alle, die sich im Fußball engagieren, sich für den Kinderschutz und die Rechte von Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Wenn wir uns an die folgenden Richtlinien halten, schaffen wir Vertrauen bei jungen Menschen, ihren Eltern und in der öffentlichen Wahrnehmung.

  • Wir unterstützen Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten und tragen dazu bei, positive Lebensbedingungen für junge Menschen zu schaffen oder zu erhalten.
  • Wir respektieren die Persönlichkeit und Würde von Kindern und Jugendlichen, respektieren ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit und wenden keinerlei Formen von Gewalt an, sei sie physischer, psychischer oder sexualisierter Art.
  • Wir nehmen unsere Vorbildfunktion für Kinder und Jugendliche an, gehen verantwortlich mit dieser Rolle um und missbrauchen unsere besondere Vertrauensstellung gegenüber Kindern und Jugendlichen nicht.
  • Wir schauen bei Gefährdungen des Kindeswohls nicht weg, sondern beteiligen uns aktiv am Schutz vor Gewalt, Vernachlässigungen und Missbrauch. Bei ernsthaftem Verdacht sind wir sensibel für entsprechende Anhaltspunkte und suchen fachlichen Rat und Unterstützung bei zuständigen Ansprechpartnern.
  • Wir halten die gesetzlichen Bestimmungen zum Kinder- und Jugendschutz ein und setzen in der Betreuung nur Personen ein, deren Eignung nicht in Frage steht.

[Download] - Handlungsleitfaden für Vereine

Der Handlungsleitfaden der Sportjugend Sachsen ist eine kompakte Schritt für Schritt Anleitung für Vereine, die als präventive Handlung oder bei konkreten Verdachtsfällen auf Kindeswohlgefährung handlungsfähig bleiben wollen.

[Download] Kinderschutz im Sportverein - Handlungsleitfaden zur Prävention und Intervention

Die DFB-Broschüre "Kinderschutz im Sportverein - Handlungsleitfaden zur Prävention und Intervention" gibt einen detailierten Einblick rund um die Thematik Kindeswohl. Dabei werden folgende Inhalte aufgezeigt:

  • Den Verein gut aufstellen (Grundlagen schaffen)
  • Täterprofile und typisches Täterverhalten (Täter erkennen)
  • Formen sexualisierter Gewalt (Grenzverletzungen und strafbares Verhalten)
  • Management im Krisenfall (Schnell und sicher handeln)
  • Hilfen und Hilfestellungen (Muster, Kontakte, Unbequeme Fragen)

[Download] - 9 Verhaltensregeln für Trainer*in und Betreuer*in

Die neun Verhaltensregel bzw. der Verhaltenskodex vom Deutschen Fußball Bund geben den Fußballvereine ein Instrument zur Prävention und Sensibilisierung zum Thema Kindeswohlgefährdung. Der offensive Umgang mit dem Thema ist ein Merkmal verantwortlicher und qualitativ hochwertiger Vereinsarbeit.