Bei der SFV-Referentenschulung steht neben dem Inhalt die Methodik im Mittelpunkt.

In der Aus-, Fort- und Weiterbildung engagieren sich eine Vielzahl von Fachleuten, die zum Referentenpool des Sächsischen Fußball-Verbandes gehören. Die Teilnehmer von Qualifizierungsveranstaltungen rücken in den Mittelpunkt, während die Referenten von Wissensvermittlern zu Lernhelfern werden. Die Inhalte werden dafür nicht einfach nur vorgegeben, sondern auch in der Gruppe selbst erarbeitet.

Die Schulung der Referenten erfolgt mindestens einmal jährlich.

Von moderner Vermittlungsmethoden profitieren vor allem die Teilnehmer der Aus-, Fort- und Weiterbildungen. Sie rücken in den Mittelpunkt, während die Referenten von Wissensvermittlern zu Lernhelfern werden. Die Inhalte werden dafür nicht einfach nur vorgegeben, sondern auch in der Gruppe selbst erarbeitet. Dabei beachten die Lehrreferenten Leitlinien wie:

  • Unterricht abwechslungsreich gestalten (verschiedene Methoden)
  • Inhalte ganzheitlich über viele „Kanäle“ (Hören, Sehen, Tun) anbieten
  • an den Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmer ausrichten
  • aktive Lernphasen mit einbinden
  • praxisorientiertes Unterrichten
  • neue Inhalte mit Bekanntem verknüpfen
  • Überführen des Gelernten in ein aktives Tun

Der Ablauf eines Lehrgangs sieht z.B. neben Frontalvorträgen des Referenten auch Gespräche, Kurzvideos, Praxis-Demonstrationen, Arbeitsgruppen und Diskussionen vor. Die Methodenwechsel machen aus den Schulungen kurzweilige Veranstaltungen, die unter dem Motto „Bildung als Erlebnis“ stattfinden und zur aktiven Mitarbeit anregen.

Keine Qualitätssicherung kann funktionieren, wenn sie nicht als übergreifende Aufgabe verstanden wird: DFB und seine Regional- und Landesverbände handeln deshalb in gemeinsamer Verantwortung. Jeder Landesverband verfügt über einen Qualifizierungsbeauftragten, der die Verantwortung im Qualifizierungsbereich trägt. Zu seinem Kompetenzbereich gehört außerdem:

  • die Verantwortung für den Aufgabenbereich Qualifizierung im Landesverband zu übernehmen
  • die DFB-Ausbildungsordnung fachlich zu gestalten und umzusetzen
  • Kontakte und Kommunikation zu pflegen

In Zusammenarbeit mit den Lehrreferenten zeichnen sich die Qualifizierungsbeauftragten für die Umsetzung der Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote in ihren Landesverbänden verantwortlich. So werden die Einrichtungen (Sportplatz, Geräte, Verpflegung, etc.) die Durchführung (Methoden, Material) das Programm (Angebote, etc.) und der Erfolg (Fragebögen, Resonanz) ständig überprüft und weiter verbessert. Die Bildungsbeauftragten der Kreis- und Stadtverbände unterstützen den Qualifizierungsbeauftragten.

Die Lehr- und Informationsmaterialien für Referenten und Teilnehmer werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Referentenpool Stand: 12.04.2018

Liste 1

Berechtigt zur Ausbildung der B-Lizenz, C-Lizenz und alle unterhalb dieser stattfindenden Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Fußball-Lehrer
Frank Engel, Thomas Köhler (TW)

A-Lizenz
Marcus Danz, Peter Danz, Olaf Kaplick (Landestrainer), Jens Karnahl, Nico Knaubel (Landestrainer) Daniel Schneider, Alexander Schunke, Jörg Wunderlich

DFB-Elite-Jugend-Lizenz
Norman Becker (TW), Thomas Markert

Liste 2

Berechtigt zur Ausbildung C-Lizenz und Kurzschulungen

A-Lizenz
Karsten Friedrich, Toralf Kahle, Andreas Krause, Andreas Pach, André Rabe, Dietmar Wagner, Michael Weiß

DFB-Elite-Jugend-Lizenz
Gregor Berger, Fabian Grigat, Martin Hammel, André Mai, Kay Mattheß, Lars Mende, José Portela, Christian Sobottka, Marcus Urban, Sebastian Wolski, Ragnar Zaulich

B-Lizenz
Stefan Bochmann (TW), Yanic Drechsler, Marcus Fischer, Dr. Lars Großmann, Bernd Hartwig, André Mäbert, Robert Raue, Jens Schaller

C-Lizenz
Thomas Pretschner

- Auf Antrag an den Ausschuss für Qualifizierung und Vereinsberatung und dessen Genehmigung können auch andere qualifizierte Sportfreunde zu Aus- und Fortbildungsveranstaltungen als Referent auftreten.

Liste 3

a) Berechtigt als Referent bei DFB-Kurzschulungen zu wirken: 

A-Lizenz
Thomas Goretzky, Robin Peter

DFB-Elite-Jugend-Lizenz
Dirk Hartmann, Eric Hiller

B-Lizenz
René Katzwinkel (KS 13), Roland Hönisch (KS 13), Paul Frost, Elvir Jugo, Marcel Koltermann, Klaus Scholz, Stefan Zock, Norman Zschach

C-Lizenz
Denny Müller

b) Berechtigt al Referent bei der Junior-Coach-Ausbildung zu wirken:
Gregor Berger, Yannic Drechsler, Marcus Fischer, Paul Frost, Dirk Hartmann, Eric Hiller, Daniel Holke, Martin Holzendorf, Marcel Koltermann, Andreas Krause, André Mäbert, André Mai, Ronny Meißner, Andreas Pach, Ronny Peter, Thomas Pretschner, Markus Seiler, Gojko Sinde, David Thorwart, Marcus Urban, Sebastian Wolski,

- Auf Antrag an den Ausschuss für Qualifizierung und Vereinsberatung und dessen Genehmigung können auch andere Sportfreunde zu Aus- und Fortbildungsveranstaltungen als Referent auftreten.

Referenten erhalten aktuelle Informationen und Lehrinhalte über den Referentenservice des DFB.