Sachsen unschlagbar in Duisburg

Die sächsische Landesauswahl ist DFB Futsal-Landesauswahl Turniersieger 2018. Die Mannschaft von Marcus Urban gewinnt alle fünf Spiele. Heineccius netzt in jedem Spiel.

Foto: gettyimages

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen hat sich die sächsische Futsal-Landesauswahl den Titel beim DFB-Turnier in Duisburg gesichert. Nach dem durchwachsenen NOFV-Turnier im Dezember konnte Trainer Marcus Urban den Schalter umlegen und weckte den Teamgeist der Mannschaft. Die mannschaftliche Geschlossenheit hatte einen großen Anteil am Gewinn des Titels. Mit sechs Toren war Philip Heineccius die Lebensversicherung der Sachsen. Zum einen traf der Kicker vom SC Borea Dresden in jedem Spiel und machte in der entscheidenden Partie gegen Bremen, nachdem die Nordlichter eine 2:0-Führung der Sachsen ausgleichen konnten, den Sack zu.

Spiel 1: Sachsen - Mecklenburg Vorpommern 2:0 (Tore: Heineccius, Wittig)

Spiel 2: Sachsen - Berlin 5:3 (Tore: 2 x Elezi, Heineccius, Wittig, Jackisch)

Spiel 3: Sachsen - Hamburg 2:1 (Tore: Heinrich, Heineccius)

Spiel 4: Sachsen - Baden Württemberg 1:0 (Tor: Heineccius)

Spiel 5: Sachsen - Bremen 3:2 (Tore: 2 x Heineccius, Erler)


Gegen 9:30 Uhr machte sich Teammanager Oliver Herzberg mit den Siebensachen auf den Weg zum Bus und nahm Spieler und Trainer in Empfang. Nächster Halt: Sportschule Duisburg Wedau. Von Freitag bis Sonntag treffen in Duisburg die 21 Futsal-Landesauswahlen aufeinander und spielen den Titel 2018 aus. Komplettiert wird das Starterfeld - wie üblich - von einer weiteren Mannschaft. In diesem Jahr sind es die U 19-Junioren von Rot-Weiss Essen. Im letzten Jahr landeten die Sachsen auf dem 6. Platz und konnten 2016 sogar den Titel bejubeln. Wie weit es in diesem Jahr geht, lässt sich schwer vorhersehen. Zum einen haben sich die anderen  Landesverbände in Sachen Futsal enorm weiterentwickelt und zum anderen konnte die Mannschaft beim NOFV-Länderpokal im Dezember nicht unbedingt überzeugen.

Insgesamt 5 Spiele stehen auf dem Plan und in der ersten Partie trifft die Auswahl am Freitag um 11:45 Uhr auf Mecklenburg-Vorpommern. Motivation sollte für die Spieler der Besuch von Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld sein, der das Turnier nutzen möchte, um "neue Spieler zu sichten." Darauf baut auch Auswahltrainer Marcus Urban: "Wir gehen mit einer jungen Mannschaft an den Start, die sich natürlich vor den Augen des Nationaltrainers in den Vordergrund spielen will. Insgesamt hat sich die Qualität der Mannschaften enorm verbessert. Trotzdem gibt es noch eine Handvoll Teams, die besonders herausstechen und zu den Favoriten gehören. Die gilt es zu schlagen. Wir freuen uns auf die fünf Spiele und wollen als Mannschaft den nächsten Schritt machen."

>>>DER KADER<<<

>>>DER SPIELPLAN<<<