Platzverweis zurückgenommen

Marcel Landgraf von der SV Chemie Dohna konnte einen Platzverweis für den Gegner nicht mit seinem Gewissen vereinbaren. Schiedsrichter Steffen Thomas nahm die Rote Karte zurück und Marcel Landgraf wurde Fair-Play-Sieger des Monats.

Marcel Landgraf (links) freut sich über die Auszeichnung zum Fair-Play-Sieger des Monats; und natürlich über den Scheck.

„Fair ist mehr“ und faires Verhalten zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus. Im Rahmen der Aktion „Fair-Play-Sieger des Monats“ zeichnete Vizepräsident Jörg Gernhardt am vergangenen Samstag Marcel Landgraf von der SV Chemie Dohna aus. Diese Auszeichnung ist nicht zuletzt mit einem Scheck für den Verein in Höhe von 200 € verbunden.

Marcel Landgraf hat in einem Spiel seines Vereins in der Kreisoberliga des Kreisverbandes Sächsische-Schweiz-Osterzgebirge durch sein Verhalten dazu beigetragen, den Fair-Play-Gedanken zu fördern. Da war ihm auch der 0:3 Rückstand seines Teams egal. Schiedsrichter Steffen Thomas hatte soeben einen Platzverweis gegen die Gäste vom Heidenauer SV ausgesprochen. Bei dem Spielstand eigentlich eine willkommene Rote Karte aus Sicht der Gastgeber. Doch Marcel Landgraf hatte die Aktion besser gesehen und wies den Unparteiischen auf seine Fehleinschätzung hin. Schiedsrichter Thomas ließ sich nicht lange bitten und nahm den Platzverweis gegen Heidenau zurück. Am Ende ging das Spiel zwar mit 0:4 in die Hose, doch sowohl die Schulterklopfer der Heidenauer Spieler als auch die Auszeichnung zum Fair-Play-Sieger des Monats waren Marcel Landgraf sicher. 

Ihr kennt auch Aktionen, die eine Fair-Play-Auszeichnung verdient haben? Dann nutzt das folgende Formular und schickt es uns!

>>>Fair-Play-Sieger des Monats<<<