Landesauswahlen im Einsatz

U 15-Junioren mit starker Leistung beim Gemeinschaftslehrgang | Für ersatzgeschwächte U 16 nur Platz 5 beim NOFV-Pokal.

Die U 15-Junioren lieferten beim Drei-Länderturnier mit Thüringen und Sachsen-Anhalt eine starke Leistung ab.

Diesmal ohne die Siegerbande. Für die U 16 reichte es nur zu Platz 5 beim NOFV-Pokal in Lindow.

In den letzten Tagen waren sowohl die U 15- als auch die U 16-Junioren im Einsatz und lieferten dabei unterschiedliche Ergebnisse ab.

Der SFV empfing an der Sportschule "Egidius Braun" die U 15-Talente aus Thüringen und Sachsen-Anhalt zu einem Drei-Länderturnier. Ursprünglich war auch Brandenburg für das Turnier vorgesehen, musste aber kurzfristig absagen. Drei Spiele à 35 Minuten absolvierten die U 15-Junioren gegeneinander und die Mannschaft von Olaf Kaplick zeigte sich dabei sehr diszipliniert und durchschlagskräftig. Ohne ein einziges Gegentor - und damit auch ohne Niederlage - gewannen die Sachsen vier ihrer sechs Spiele mit einem Torverhältnis von 7:0.

>>>Kader<<<


Nicht ganz so erfolgreich verlief der NOFV-Pokal für die U 16-Junioren. Trainer Nico Knaubel musste mit seinem Team etwas ersatzgeschwächt die Reise nach Lindow antreten und letztlich reichte es nur zum fünften Platz. Gleich der Auftakt am Dienstag gegen Brandenburg ging mit 1:2 (Tor: Robin Spreitzer) in die Hose und auch das Spiel am Nachmittag gegen die neuen NOFV-Meister aus Berlin ging verloren (0:2). Am letzten Tag zeigten die Jungs aber gegen Mecklenburg-Vorpommern, dass auch sie es können. Mit einem 1:0-Erfolg (Tor: Maximilian Walther) gaben die Sachsen die Rote Laterne ab.

>>>Alle Ergebnisse<<<
>>>Kader<<<