Herren und Junioren starten in die Hallensaison

Herren: Hohenstein, Zwenkau und SV Eintracht Leipzig-Süd qualifizieren sich für die Endrunde | Handwerk Rabenstein darf noch hoffen.

Herren Regionalmeisterschaft 1 (Hohenstein-Ernstthal):

Bis zum letzten Spiel sahen die 100 Zuschauer in Hohenstein ein spannendes Turnier auf gutem fußballerischen Niveau. Die Futsal-Spezialisten von Gastgeber VfL 05 HOT taten sich im Turnier schwer und sind im vorletzten Spiel gegen die SG Canitz nur knapp am Ausscheiden vorbeigeschrammt. Die Kreisoberligisten der SG Canitz lieferten - Dank der lautstarken Unterstützung der Fans - eine bemerkenswerte Leistung im Turnier. Der mit jungen Spielern gespickte Oberligist aus Bischofswerda war zwar die technisch stärkste Mannschaft, ließ aber immer wieder beste Chancen aus. Der USG ging am Ende des Turniers langsam die Luft aus. Obwohl man mit zwei Siegen startete, kamen keine weiteren Punkte hinzu. Die SG Gebergrund Goppeln war als Stadtmeister Dresden der absolute Außenseiter. Immerhin konnte sich Torhüter Tom Schmidt immer wieder auszeichnen und wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Mit sehr guten Schiedsrichterleistungen und der "super" Organisation durch den VfL 05 HOT lief das Turnier reibungslos und zügig ab.

© Lars Mende

Herren Regionalmeisterschaft 2 (Groitzsch)

Der VfB Zwenkau war bei einem bestens organisierten Turnier in Groitzsch das Maß aller Dinge und qualifizierte sich mit nur einem Gegentor souverän für die Endrunde am 3. Februar in Leipzig. Etwas enttäuschend präsentierte sich der FC International Leipzig, der nicht einen einzigen Punkt holte. Auch die  Spielgemeinschaft Borna/Eula hatte mit ihren jungen Spielern kaum etwas entgegenzusetzen. Eintracht Leipzig-Süd hat sich aufgrund des besseren Koeffizienten im Vergleich zum Staffel 1 Zweiten Rabenstein für die Endrunde qualifiziert. Dem LFC 07 fehlte nach zwei Auftaktsiegen die Luft am Ende des Turniers.

© Gerald Socha


Falls ihr an diesem Wochenende nichts mit euch anzufangen wisst, haben wir eine Option für euch: Hallenfußball! Insgesamt 14 SFV-Turniere stehen dabei zur Auswahl und ihr ihr könnt es euch in den warmen Sporthallen bei Bier und Bockwurst gemütlich machen. Bei den Herren müsst ihr euch allerdings für eine Regionalmeisterschaft entscheiden, da in Hohenstein und Groitzsch zeitgleich um die Qualifikation zur Endrunde gespielt wird.

>>>Alle Termine auf einen Blick<<<

In Hohenstein müssen sowohl die Gastgeber als auch der Bischofswerdaer FV ihre Favoritenrollen unter Beweis stellen. In Groitzsch sind - zumindest auf dem Papier - der FC International Leipzig und der VfB Zwenkau die heißesten Anwärter auf den Turniersieg. Sicher für die Endrunde am 3. Februar sind die Gewinner der Regionalmeisterschaften qualifiziert. Zusätzlich sind aber auch die drei besten Zweitplatzierten in Leipzig dabei.

>>>Ergebnisse Futsal-Landesmeisterschaft Herren<<<

 

Bei den Junioren stehen die Vorrunden Nord (alle Altersklassen A-, B-, C- & D-Junioren) in Pegau und Torgau auf dem Plan. Am Sonntag folgen dann die A- & D-Junioren der Staffel West in Marienberg sowie die B- & C-Junioren Vorrunde Mitte in Großenhain. Bei den Junioren qualifizieren sich in allen Altersklassen die beiden Finalisten der jeweiligen Vorrunden für die Endrunden.

>>>Ergebnisse Futsal-Landesmeisterschaft Junioren<<<

 

Die Frauen und Juniorinnen sind an diesem Wochenende in Brand-Erbisdorf im Einsatz und kämpfen um die Teilnahme an den Endrunden vom 3. bis 4. Februar 2018 in Radeberg.

>>>Ergebnisse Futsal-Landesmeisterschaft Frauen/Juniorinnen<<<