Turnier abgebrochen - Sachsen mit Bronzemedaille

Das DFB-Sichtungsturnier der U 18-Junioren wurde aufgrund starker Regenfälle abgebrochen. Die Plätze waren nicht mehr bespielbar. Die sächsische Landesauswahl darf sich über den 3. Platz freuen.

Beim 1:0 Erfolg gegen Südbaden erzielte Noad Pablo Mekonnen den goldenen Treffer. Foto: Südbadischer Fußballverband

Die sächsische U 18-Landesauswahl kehrt mit der Bronzemedaille aus Duisburg zurück. Nach dem dritten Spieltag entschieden sich die DFB-Verantwortlichen dazu, das Turnier abzubrechen und der letzte Spieltag fiel somit ins Wasser. Schade, denn die Mannschaft von Nico Knaubel steigerte sich im Turnierverlauf und gewann die letzten beiden Spiele. Möglicherweise wäre sogar noch mehr drin gewesen. Maßgeblich für die Endplatzierungen war letztlich der 3. Spieltag und Sachsen sicherte sich den 3. Platz. Nach dem Unentschieden zum Auftakt gegen das Saarland (1:1), rückte unsere Auswahl durch zwei Siege (1:0 gegen Südbaden und 2:0 gegen Westfalen) auf den 3. Platz vor.

Nico Knaubel: "Eine starke Leistung der Mannschaft, die nach dem NOFV-Pokalsieg ihre Qualität auch beim DFB-Sichtungsturnier mit dem 3. Platz unter Beweis stellte. Man kann mit der Leistung sehr zufrieden sein und die Spieler dürfen Stolz auf sich sein. Schade, dass das letzte Spiel gegen das DFB U 19-Persperktivteam ausfallen musste. Es wäre sogar der Sprung auf Platz 1 möglich gewesen. Trotzdem sind wir sehr zufrieden und kehren mit tollen Erlebnissen und Erfahrungen aus Duisburg zurück. Vielen Dank an die sächsischen Vereine für die Unterstützung und das Abstellen der Spieler."

>>>Ergebnisse DFB-Sichtungsturnier<<<


Die Highlights gegen Südbaden ab Minute 4:13: