Leipzig schlägt Chemnitz im Finale

Etwa 250 Zuschauer sahen die Endrunde um die sächsische Landesmeisterschaft der D-Juniorinnen in Pegau. Das Finale zwischen den beiden Favoriten Chemnitzer FC und RasenBallsport Leipzig entschieden die Leipziger Mädchen für sich.

Die Mädchen von RasenBallsport Leipzig beim Siegerfoto.

Das All-Star-Team der Landesmeisterschaft

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Pegaus Bürgermeister Frank Rösel die sächsischen Landesmeisterschaften der D-Juniorinnen. Insgesamt 10 Mannschaften hatten gemeldet und spielten in zwei Vorrundengruppen um das Weiterkommen. Mit dem Chemnitzer FC und RasenBallsport Leipzig fegten die beiden Turnierfavoriten erwartungsgemäß durch die Vorrunde und gewannen alle Spiele. Auch im Halbfinale konnten beide Teams nicht gestoppt werden. Chemnitz bezwang den 1. FFC Fortuna Dresden mit 1:0 und RB setzte sich mit 2:0 gegen DFC Westsachsen Zwickau durch.

Nach knapp viereinhalb Turnierstunden hatte RB Leipzig im Finale den längeren Atem und schlug gegen den CFC zweimal zu. Mit 2:0 sichern sich die Mädchen von RasenBallsport Leipzig den Landesmeistertitel und verhindern das Double für den CFC.

+++Die Ergebnisse im Überblick+++

All-Star-Team Landesmeisterschaft

Leonie Fischer - Chemnitzer FC
Mia Werner - DFC Westsachsen Zwickau
Renée Fabienne Jeremias - 1. FFC Fortuna Dresden
Clara Hüfner - RB Leipzig
Michaela Weidauer - FC Erzgebirge Aue

Bedanken möchte sich der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball für die hervorragende Organisation durch den TuS Pegau und wünscht allen Mannschaften eine erholsame Sommerpause!