3. Spielrunde der DFB-Stützpunkte absolviert

In Chemnitz und Kamenz fand am letzten Wochenende vor den Osterferien die 3. DFB-Spielrunde 2016/2017 statt.

Foto: Jörg Wunderlich

Im Chemnitzer "Neubauernweg" und im Kamenzer "Stadion der Jugend" zeigten die Nachwuchstalente der Jahrgänge 2005/2006 ihr fußballerisches Können im 9 gegen 9 auf verkleinertem Großfeld. Die Jungen und Mädchen, die gerade spielfrei hatten, konnten parallel im 5 gegen 5 beweisen, was sie an offensiven und defensiven Fähigkeiten beherrschen.

Ziel ist die Sportbetonte Schule

Für die Zusammensetzung der Stützpunktkader, die die jeweiligen DFB-Stützpunkte am 17. Juni beim Landestalenttag im Rahmen der Landesjugendspiele in Dresden vertreten, wurden diverse Kriterien zugrundegelegt. Zum einen wurden die beiden DFB-Spielrunden in 2016 herangezogen und zum anderen fließen die individuellen Leistungen beim Training, weitere Testergebniss sowie die Sichtung bei Punktspielen in die Bewertung ein.

Diese Sichtungsveranstaltung ist der nächste Schritt und eine weitere Möglichkeit sich für das Trainingslager im Oktober und die zentrale Einschulungsüberprüfung des Sächsischen Fußball-Verbandes Ende November 2017 zu empfehlen.

Denn das Fernziel, der Traum aller Jungen und Mädchen ist es, ab der 7.Schulklasse im Sommer 2018 ihren schulischen und den „Fußball – Weg“ auf einer der drei Sportschulen Sachsens fortzusetzen.

Text: Jörg Wunderlich